Alle Inhalte zum Thema Aufgaben

Markus Pannermayr Oberbürgermeister von Straubing, Bayern

In Straubing, Bayern, wohnen annähernd 47.500 Menschen. Zur Bedeutung der Apotheken in der Stadt sagt Oberbürgermeister Markus Pannermayr: „Die persönliche Beratung der Apotheke vor Ort ist unverzichtbar.“

Heinz-Peter Haustein Bürgermeister von Olbernhau (Erzgebirge), Sachsen

Die Stadt Olbernhau liegt mitten im Erzgebirge in Sachsen. 1537 wurde die Saigerhütte gegründet – heute Welterbe der Unesco. Saigern ist ein spezielles Verfahren zur Trennung von Kupfer und Silber. Dieses Verfahren beherrschen nur Experten. „Experten brauchen wir vor Ort“, so Bürgermeister Heinz-Peter Haustein. „Auch wenn es um Apotheken geht: Dort findet sich Fachpersonal, auf das die Menschen nicht verzichten können.

Prof. Dr. Eckart Würzner Oberbürgermeister von Heidelberg, Baden-Württemberg

Prof. Dr. Eckart Würzner, Oberbürgermeister von Heidelberg: „Heidelberg zählt mit dem Universitätsklinikum und renommierten Einrichtungen wie dem Deutschen Krebsforschungszentrum und dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen zu den weltweit besten und bekanntesten Medizinstandorten. Zu einer hervorragenden medizinischen Versorgung gehören aber auch Apotheken vor Ort mit Beratung und Service für die Bürgerinnen und Bürger. Sie sind ein zentraler Baustein der Gesundheitsversorgung.“

Andreas Dittmann Bürgermeister von Zerbst, Sachsen-Anhalt

Die Gemeinde Zerbst/Anhalt in Sachsen-Anhalt gehört zu den flächenmäßig größten Gemeinden Deutschlands. Fünf Apotheken versorgen die 22.000 Einwohner. „Sie sind für die Grundversorgung unentbehrlich“, stellt Bürgermeister Andreas Dittmann klar.

Prof. Dr. Holm Große Oberbürgermeister von Bischofswerda, Sachsen

Prof. Dr. Holm Große ist Oberbürgermeister von Bischofswerda in Sachsen: „Apotheken sind ein sehr wichtiger Bestandteil der medizinischen Versorgung und Gesundheitsvorsorge, gerade in den ländlich geprägten Räumen außerhalb der Großstädte und deren Ballungsräume.“

Armin Kroder Landrat des Landkreises Nürnberger Land, Bayern

170.000 Menschen wohnen im Landkreis Nürnberger Land. Mit seinen 27 Städten und Gemeinden schließt er direkt an den Ballungsraum Nürnberg-Fürth-Erlangen an. Auch die Apotheken vor Ort tragen zur hohen Lebensqualität bei.

Heiko Manz Bürgermeister von Jesberg, Hessen

Jesberg liegt am Naturpark Kellerwald in Mittelhessen. Die kleine Gemeinde zählt 2.500 Einwohner. Bürgermeister Heiko Manz sieht in der Apotheke vor Ort einen wichtigen Baustein für die medizinische Versorgung der Bürgerinnen und Bürger: „Optimale medizinische Versorgung auch in kleinen Gemeinden.“

Carlo Ehrich Bürgermeister von Altenholz, Schleswig-Holstein

Fast 10.000 Einwohner zählt die Gemeinde Altenholz, die im hohen Norden bei Kiel gelegen ist. Für die Bewohner der im Dänischen Wohld gelegenen Gemeinde und ihren Bürgermeister Carlo Ehrich gehören Apotheken in jedem Fall zu einer intakten Nahversorgung dazu.

Thomas Riesch Bürgermeister von Gärtringen, Baden-Württemberg

Die Gemeinde Gärtringen in Baden-Württemberg (Landkreis Böblingen) hebt neben der guten Verkehrsanbindung ihre guten Versorgungsstrukturen hervor. Die Apotheken vor Ort nehmen hierbei eine wichtige Rolle ein. Bürgermeister Thomas Riesch: „Die Apotheken vor Ort gehören zur Grundversorgung unserer Bürger.“

Bettina Dickes Landrätin des Landkreises Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz

Der Landkreis Bad Kreuznach, mitten in Rheinland-Pfalz, liegt im Weinbaugebiet Nahe. Es ist benannt nach dem Fluß, der durch die Region verläuft. Die über 158.000 Einwohner in insgesamt 118 Städten und Gemeinden in diesem Landkreis genießen die Vielfalt in ihrem Lebensumfeld – zu der auch die Apotheken vor Ort gehören. Für Landrätin Bettina Dickes haben sie einen hohen Stellenwert.

Matthias Hennig Bürgermeister von Lehnitz (Oranienburg), Brandenburg

Lehnitz, ein Ortsteil der Stadt Oranienburg in Brandenburg mit 3.700 Einwohnern, erstreckt sich entlang des Lehnitzsees. Diese Lage und die Anbindung an das Berliner S-Bahn-Netz machen Lehnitz zum begehrten Wohnort. Auch die gute Versorgung durch die Apotheke vor Ort trägt zur Attraktivität bei.

 

Frank Matiaske Landrat des Odenwaldkreises, Hessen

Der Odenwaldkreis in Hessen ist ländliche Region mit historischen Orten und moderner Industriestandort. Die Qualität der Gesundheitsversorgung in den zwölf Städten und Gemeinden auch durch die Apotheken vor Ort zu sichern, gehört für Landrat Frank Matiaske zu den vorrangigen Herausforderungen.

Josef Hauner Landrat des Landkreises Freising, Bayern

Über 175.000 Menschen leben im Landkreis Freising (Oberbayern). Die Region gehört zu den wirtschaftsstärksten in Deutschland. Landrat Josef Hauner weist den im Landkreis ansässigen Apotheken eine wichtige Funktion zu: „Sachkundige und persönliche Beratung gibt es nur in der Apotheke vor Ort.“

Alexander Heppe Bürgermeister von Eschwege, Hessen

Eschwege ist im nordhessischen Werra-Meißner-Kreis gelegen. Die malerische Kreisstadt zählt mehr als 1.000 Fachwerkbauten. Kurze Wege sind für die 20.000 Einwohner Teil der guten Lebensqualität. Dazu leisten die Apotheken vor Ort einen besonderen Beitrag.

Jürgen Schell Bürgermeister von Barntrup, NRW

Die Stadt Barntrup liegt im Wirtschaftsraum Ostwestfalen-Lippe des Kreises Lippe. In der „Stadt mit Herz und Zukunft“, die aus vier Ortsteilen besteht, wohnen annähernd 9.000 Menschen – mit wohnortnahen Kinderbetreuungseinrichtungen, einem modern ausgestatteten Schulstandort mit einem Gymnasium und zwei Grundschulen. Die medizinische Infrastruktur gibt vom Hausarzt, Zahnarzt bis hin zum Facharzt und zwei Apotheken ein sicheres Gefühl vor Ort.

Franz-Josef Weilinghoff Bürgermeister von Heek, NRW

Das westfälische Heek liegt im Kreis Borken unweit der niederländischen Grenze. Die Gemeinde ist beliebter Ausgangspunkt von Radtouren. In den beiden größten Ortsteilen befindet sich jeweils eine Apotheke – die für die Gesundheitsversorgung der 8.500 Einwohner nicht wegzudenken sind.

Michael Seiß Bürgermeister von Friolzheim, Baden-Württemberg

In Friolzheim im baden-württembergischen Enzkreis leben 4.000 Menschen. Die gute Nahversorgung ist ein entscheidender Aspekt für die Zukunftspläne der Gemeinde – auch die Apotheke vor Ort nimmt hierbei eine wichtige Rolle ein.

Dr. Lutz Trümper Oberbürgermeister von Magdeburg, Sachsen-Anhalt

Die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt, Magdeburg, gilt als Stadt mit vielen Gesichtern. Unter anderem ist sie bekannt als eine der grünsten Städte Deutschlands. Als Oberzentrum hat Magdeburg zudem Versorgungsfunktion für annähernd 700.000 Menschen in der Region – was die Bedeutung der Apotheken vor Ort hervorhebt.

Ulrich Mädge Oberbürgermeister von Lüneburg, Niedersachsen

Lüneburg ist zugleich Hochschulstadt, Hansestadt mit Tradition, beliebter Drehort für TV-Produktionen, Anziehungspunkt für Touristen und Wohnort für eine wachsende Bevölkerung von derzeit gut 74.000 Menschen. So vielfältig wie die Stadt sind die Versorgungsaufgaben der Apotheken dort.

Dr. Alexander Greulich Bürgermeister von Ismaning, Bayern

Fast täglich steigen die Bedarfsprognosen für Ismaning. Es werden stetig mehr Wohnungen, Kindergärten und Schulraum benötigt. Das Wachstum der Gemeinde, die bedeutender Medienstandort ist, verläuft rasant. Die fünf Apotheken vor Ort haben für die Versorgung eine wichtige Rolle inne.