Alle Inhalte zum Thema Bayern

Tanja Schweiger Landrätin des Landkreises Regensburg, Bayern

Der Landkreis Regensburg ist ein attraktiver Lebensraum: Bereits über 193.000 Bürgerinnen und Bürger sind hier zuhause. Landrätin Tanja Schweiger: „Dass sich die Menschen bei uns wohl fühlen, liegt vor allem auch an den intakten Strukturen in den 41 Gemeinden und dem hohen Standard der Nahversorgung. Die Apotheken vor Ort mit ihrer persönlichen und kompetenten Beratung gehören selbstverständlich dazu.“

Josef Hauner Landrat des Landkreises Freising, Bayern

Über 175.000 Menschen leben im Landkreis Freising (Oberbayern). Die Region gehört zu den wirtschaftsstärksten in Deutschland. Landrat Josef Hauner weist den im Landkreis ansässigen Apotheken eine wichtige Funktion zu: „Sachkundige und persönliche Beratung gibt es nur in der Apotheke vor Ort.“

Jens Marco Scherf Landrat des Landkreises Miltenberg, Bayern

Der Landkreis Miltenberg in Bayern erstreckt sich über die malerischen Landschaften von Odenwald und Spessart. Er ist der Kreis mit der höchsten Industrialisierung im Freistaat. Für die Gesundheitsversorgung der 130.000 Menschen, die dort leben, sind die Apotheken vor Ort nicht wegzudenken.

Klaus Hacker Bürgermeister von Röthenbach, Bayern

In Röthenbach, unweit von Nürnberg, leben 12.000 Menschen. Die Stadt zeichnet eine gute Versorgungsstruktur aus. Die vier Apotheken vor Ort tragen dazu bei, dass es auch hier alles gibt, was größere Städte zu bieten haben.

Manfred Hammer Bürgermeister von Fürstenzell, Bayern

Manfred Hammer, Bürgermeister von Fürstenzell, Bayern, betont: „Apotheken sind ein wichtiger Bestandteil der Daseinsvorsorge für alle Bürgerinnen und Bürger vor Ort und in der Region. Sie gehören zu einer gesicherten medizinischen Versorgung auf dem Land und leisten einen wertvollen Beitrag zur Lebensqualität.“

Hans Sienerth Bürgermeister von Straßlach-Dingharting, Bayern

In Straßlach-Dingharting im Landkreis München gab es 2007 plötzlich keine Apotheke mehr. Wegen der großen Nachfrage der rund 3.000 Einwohner kämpfte Bürgermeister Hans Sienerth für eine neue Apotheke – die im Jahr 2013 schließlich im neu gebauten Ortskern eröffnen konnte. Seitdem ist sie aus der Grundversorgung nicht mehr wegzudenken.

Uta Wüst Bürgermeisterin von Gräfelfing, Bayern

Gräfelfing in Bayern grenzt direkt an die Landeshauptstadt München und ist ein begehrter Wohnort. Die vier Apotheken vor Ort tragen zur guten Lebensqualität in der Gemeinde bei.

Sandro Bauer Bürgermeister von Furth im Wald, Bayern

Zwischen München und Prag gelegen, ist die „Drachenstadt“ Furth im Wald ein Treffpunkt für Kulturfreunde: Der traditionelle Drachenstich verwandelt die Stadt in eine große Freilichtarena. Drei Apotheken im Ort sind wichtige Anlaufstellen für die Gesundheitsversorgung der Besucher und der 9.000 Einwohner.

Dr. Alexander Greulich Bürgermeister von Ismaning, Bayern

Fast täglich steigen die Bedarfsprognosen für Ismaning. Es werden stetig mehr Wohnungen, Kindergärten und Schulraum benötigt. Das Wachstum der Gemeinde, die bedeutender Medienstandort ist, verläuft rasant. Die fünf Apotheken vor Ort haben für die Versorgung eine wichtige Rolle inne.

Heike Fries Bürger­meisterin von Falkenstein, Bayern

Die Apotheke vor Ort ist nicht nur wichtig für Falkenstein: Sie versorgt auch einige der umliegenden Orte mit Arzneimitteln. Damit die Wege für diese Patienten nicht länger werden, soll das auch so bleiben.

Anita Meinelt Bürgermeisterin von Moosburg an der Isar, Bayern

Moosburg an der Isar ist Schul- und Kulturzentrum im bayrischen Landkreis Freising. Zu den zentralen Einrichtungen der 19.300-Einwohner-Stadt gehören auch die drei Apotheken im historischen Kern.