Alle Inhalte zum Thema Fakten

 

 

 

Alarmierende Rückgänge der öffentlichen Apotheken

In Deutschland gibt es vor Ort immer weniger öffentliche Apotheken. Mit unter 19.000 Präsenzapotheken in den annähernd 12.350 Städten und Gemeinden ist der tiefste Stand seit über 30 Jahren erreicht. Die Zahl junger Pharmazeuten, die heute noch eine Perspektive für eine Existenz als Selbstständige sehen, nimmt ab. Demgegenüber nähern sich mehr und mehr Apotheker dem Rentenalter – und finden oft keine Nachfolger, weil die meisten Jung-Apotheker ein Angestelltenverhältnis oder eine gutdotierte Anstellung in der Industrie vorziehen.

 

Qualitätskontrollen in Apotheken

Apotheken prüfen jedes Jahr stichprobenartig rund sechs Millionen Arzneimittel auf Qualitätsmängel und nehmen Hinweise ihrer Patienten auf Unregelmäßigkeiten oder Unverträglichkeiten auf. Etwa 10.000 Verdachtsmeldungen schicken Apotheken jedes Jahr an die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker. Wenn Laboranalysen notwendig sind, kann das Zentrallabor der Deutschen Apotheker in Eschborn (ZL) eingeschaltet werden. Das ZL war auch die erste Instanz, die 2018 verlässliche Ergebnisse über die Belastung von Valsartan-Präparaten zur Bluthochdrucktherapie mit Nitrosaminen vorlegen konnte. Die Maßnahmen und Institutionen zur Pharmakovigilanz finanziert der Berufsstand übrigens selbst.

 

Die Apotheken als
Arbeitgeber und Wirtschaftsfaktor

Apotheken spielen vor Ort auch als Wirtschaftsfaktor eine Rolle. Sie bezahlen Gewerbesteuer und bieten bundesweit mehr als 7.000 Ausbildungsplätze und insgesamt über 160.000 Arbeitsplätze. Die Jobs in öffentlichen Apotheken sind teilzeittauglich, familienfreundlich und auch in strukturschwachen Gebieten zu finden.

Diagramm zeigt 90 Prozent
83 %

… der Bundesbürger haben Vertrauen zu ihrem Apotheker.

Quelle: Die Apotheke – Zahlen, Daten, Fakten 2021

Vier fon Fünf
Vier von Fünf

… Bundesbürgern finden die umfassende Beratung, den Nacht- und Notdienst bzw. die Anfertigung von Rezepturarzneimitteln sehr wichtig oder wichtig.

Quelle: Repräsentative Umfrage der forsa im Auftrag der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände vom 23. bis 26. Januar 2017 (Bundesbürger 18+)

88 %

… der Patienten, die regelmäßig verschiedene Medikamente einnehmen müssen, haben eine Stammapotheke.

Quelle: Die Apotheke – Zahlen, Daten, Fakten 2021

Mond
1.200

Krankheit kennt keine Öffnungszeiten, Wochenenden oder Feiertage. Rund 1.200 diensthabende Apotheken stellen jeden Tag die Arzneimittelversorgung im Nacht- und Notdienst sicher.

Quelle: Die Apotheke – Zahlen, Daten, Fakten 2021

Fantaschale
13.000.000

Rund 13 Millionen Arzneimittel stellen Deutschlands Vor-Ort-Apotheken jedes Jahr her, die individuell auf den einzelnen Patienten zugeschnitten sind.

Quelle: Die Apotheke – Zahlen, Daten, Fakten 2021


300.000

… Botendienste führen die Apotheken vor Ort täglich durch. Botendienste gehören zu den vielen wichtigen Gemeinwohlaufgaben, die regelmäßig wahrgenommen werden.

Quelle: Die Apotheke – Zahlen, Daten, Fakten 2021

Illustration einer Lupe, die Balken eines Diagramms vergrößert.Zahlen, Daten, Fakten zur Apotheke

Fast 19.000 öffentliche Apotheken versorgen die Menschen in Deutschland mit Arzneimitteln. Ihre Leistungen für das Gemeinwohl und ihre Bedeutung als Arbeitgeber und Ausbilder werden jährlich statistisch und übersichtlich in „Die Apotheke: Zahlen, Daten und Fakten“ aufbereitet.

Fragezeichen auf Blatt Papier
7,5 Millionen

 

… Menschen in Deutschland sind funktionale Analphabeten. Diese Menschen können einzelne Wörter oder kurze Sätze lesen, scheitern aber am Erfassen längerer Formulierungen oder ganzer Texte. Gerade für diese Menschen ist Beratung in der Apotheke unverzichtbar.

Quelle: leo. – Level-One Studie, Universität Hamburg 2011

Eine Milliarde

Eine Milliarde – das ist die Anzahl an Kontakten, die Mitarbeiter in den Vor-Ort-Apotheken jährlich mit Patienten haben.

Quelle: Die Apotheke – Zahlen, Daten, Fakten 2021