Alle Inhalte zum Thema Hessen

Thorsten Vaupel Bürgermeister von Frielendorf, Hessen

Frielendorf liegt im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis und hat 7.200 Einwohner. Bürgermeister Thorsten Vaupel: „Die Apotheke vor Ort ist ein wichtiger Bestandteil der Nahversorgung.“

Wilhelm Gebhard Bürgermeister von Wanfried, Hessen

Wanfried, „die fachwerkbunte Hafenstadt im Herzen Deutschlands“ ist bekannt als einstiger Ausgangs- und Endpunkt der Weser-Werra-Schifffahrt. Die Kleinstadt in Nordhessen entwickelt sich dank kluger Vermarktung und dank der zentralen Lage zu einem attraktiven Wohn- und Lebensstandort und erfreut sich vieler Zuzüge, besonders aus den Ballungsräumen. Sie bietet den 4.200 Einwohnern eine gute Versorgung, zu der auch die Apotheke vor Ort einen wichtigen Beitrag leistet.

Andreas Schultheis Bürgermeister von Schrecksbach, Hessen

„Ich bin sehr froh, dass wir eine Apotheke in Schrecksbach haben, sie trägt zur besseren Lebensqualität in unserer Gemeinde bei. Grundsätzlich finde ich die Initiative sehr gut!“

Alexander Altstadt Bürgermeister von Schlitz, Hessen

Alexander Altstadt, Bürgermeister von Schlitz (Hessen): „Wer die Attraktivität des ländlichen Raums verbessern will ,braucht Apotheken vor Ort!“

Frank Börner Bürgermeister von Gudensberg, Hessen

Frank Börner, Bürgermeister von Gudensberg, Hessen: „Unsere Apotheken engagieren sich mit anderen Akteuren für eine lebenswerte und lebendige Stadt. Das tut kein Internet-Unternehmen.“

Volker Steinmetz Bürgermeister von Felsberg, Hessen

Für den Bürgermeister der Stadt Felsberg (Hessen), Volker Steinmetz, haben Apotheken eine wichtige Funktion: „Apotheken vor Ort gewährleisten kompetente Beratung und Gesundheitsversorgung aus einer Hand.“

Heiko Manz Bürgermeister von Jesberg, Hessen

Jesberg liegt am Naturpark Kellerwald in Mittelhessen. Die kleine Gemeinde zählt 2.500 Einwohner. Bürgermeister Heiko Manz sieht in der Apotheke vor Ort einen wichtigen Baustein für die medizinische Versorgung der Bürgerinnen und Bürger: „Optimale medizinische Versorgung auch in kleinen Gemeinden.“

Hartmut Spogat Bürgermeister von Fritzlar, Hessen

„Apotheken und Ärzte sind feste Bestandteile der Basisversorgung in den Kommunen“, sagt der Bürgermeister von Fritzlar, Hartmut Spogat. Die Stadt im Norden von Hessen ist als Dom- und Kaiserstadt bekannt – und zählt zu den ältesten mittelalterlichen Städten Deutschlands.

Silke Engler Bürgermeisterin von Baunatal, Hessen

Baunatal beschreibt sich als „familienfreundliche Sportstadt im Grünen“ mit 28.000 Einwohnern. Auch wegen des dort ansässigen Volkswagenwerkes verfügt die nordhessische Stadt über eine sehr gute Infrastruktur. Bürgermeisterin Silke Engler:„Im Hinblick auf den Zuzug neuer Familien, den demografischen Wandel und die Daseinsvorsorge sind Apotheken unentbehrlich.“

Dr. Olaf Dahlmann Bürgermeister von Wartenberg, Hessen

Die Gemeinde Wartenberg liegt in Hessen im Vogelsbergkreis. Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann: „Die Apotheke vor Ort bedeutet persönliche Beratung und Kompetenz. Sie ist gleichzeitig Kommunikationszentrum, aber gerade in kleineren Kommunen auch ein entscheidender Standortvorteil.“

Jan Weckler Landrat des Wetteraukreises, Hessen

Mehr als 300.000 Menschen leben in den 25 Städten und Gemeinden im hessischen Wetteraukreis, Tendenz: weiter steigend. Die gute Versorgung durch Apotheken ist auch hier ein wesentliches Element einer funktionierenden Gesundheitsarchitektur. „Für die Menschen im Landkreis bedeutet die Apotheke vor Ort ein wichtiges Stück Lebensqualität“, betont Landrat Jan Weckler.

Dag Wehner Bürgermeister von Fulda, Hessen

In der hessischen Kreisstadt Fulda wohnen annähernd 69.000 Menschen. Die Stadt ist bekannt als Hochschul- und Barockstadt. In den zurückliegenden Jahren ist Fulda stark gewachsen. „In einer wachsenden Stadt sind Apotheken für die Gesundheitsversorgung der Menschen unverzichtbar“, betont der Bürgermeister von Fulda, Dag Wehner. (Foto: Stadt Fulda/Marzena Seidel)

Halil Öztas Bürgermeister von Heusenstamm, Hessen

Heusenstamm, Hessen, hat 18.500 Einwohner und grenzt direkt an Offenbach. Die zentrale Lage im Herzen des Rhein-Main-Gebiets macht Heusenstamm zu einem begehrten Wohn- und Arbeitsort. Die Präsenzapotheken spielen dabei eine wichtige Rolle, daher treibt Bürgermeister Öztas persönlich die Ansiedlung der Gesundheitseinrichtungen vor Ort an.

 

Stefan G. Reuß Landrat des Werra-Meißner-Kreises, Hessen

Der Werra-Meißner-Kreis zählt zu den landschaftlich reizvollsten Regionen Deutschlands. Das Kreisgebiet liegt im Geo-Naturpark Frau-Holle-Land, benannt nach der hier beheimateten Märchenfigur der Brüder Grimm. Es wird viel unternommen, um in den ländlich geprägten Fachwerkstädten und Dörfern die medizinische Versorgung zu sichern. Die örtlichen Apotheken sind dabei ein ganz wichtiger Baustein.

 

Claudia Blum Bürgermeisterin von Homberg (Ohm), Hessen

Homberg (Ohm) liegt im Vogelsbergkreis in der Mitte von Hessen und besteht aus 14 Stadtteilen mit rund 7.500 Einwohnern. Die medizinische Versorgung zu sichern, ist ein wichtiges Thema, mit dem sich die Gremien beschäftigen. Den Apotheken kommt dabei eine wichtige Rolle zu.

Jochen Partsch Oberbürgermeister von Darmstadt, Hessen

In der Wissenschaftsstadt Darmstadt leben rund 157.000 Einwohner. Im südlichen Oberzentrum der Metropolregion Rhein-Main wird die Gesundheitsinfrastruktur als sehr wichtiges Thema angesehen – auch mit den Apotheken vor Ort. Oberbürgermeister Jochen Partsch: „Eine funktionierende Nahversorgung in den Stadtteilen ist wichtig. Dazu gehören auch die Apotheken.“

Frank Matiaske Landrat des Odenwaldkreises, Hessen

Der Odenwaldkreis in Hessen ist ländliche Region mit historischen Orten und moderner Industriestandort. Die Qualität der Gesundheitsversorgung in den zwölf Städten und Gemeinden auch durch die Apotheken vor Ort zu sichern, gehört für Landrat Frank Matiaske zu den vorrangigen Herausforderungen.

Oliver Berthold Bürgermeister von Hirschhorn, Hessen

Hirschhorn (Neckar) liegt im hessischen Odenwald. Als anerkannter Erholungs- und Luftkurort im Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald hat die Kleinstadt eine hohe Lebensqualität. Zu einer guten Gesundheitsversorgung trägt die Apotheke vor Ort bei.

Alexander Heppe Bürgermeister von Eschwege, Hessen

Eschwege ist im nordhessischen Werra-Meißner-Kreis gelegen. Die malerische Kreisstadt zählt mehr als 1.000 Fachwerkbauten. Kurze Wege sind für die 20.000 Einwohner Teil der guten Lebensqualität. Dazu leisten die Apotheken vor Ort einen besonderen Beitrag.

Malte Jörg Uffeln Bürgermeister von Steinau, Hessen

Steinau an der Straße im hessischen Main-Kinzig-Kreis hat eine märchenhafte Vergangenheit: Die berühmten Brüder Jacob und Wilhelm Grimm verbrachten einst einen Teil ihrer Kindheit in dem Ort. Für die Versorgung der Einwohner in den zwölf Stadtteilen mit Arzneimitteln ist die einzige Apotheke vor Ort von ganz besonderer Bedeutung.

Frank Kilian Landrat des Rheingau-Taunus-Kreises, Hessen

Der Rheingau-Taunus-Kreis in Hessen ist durch viele Naturräume und kulturhistorische Bauten geprägt. In seinen 17 Kommunen leben 186.000 Menschen. Eine wichtige Aufgabe ist die Sicherung der medizinischen Versorgung im gesamten Flächenkreis. Der „Apotheke in der Nähe“ kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.

Uwe Schmidt Landrat des Landkreises Kassel, Hessen

Der Landkreis Kassel umfasst 29 Städte und Gemeinden. Bekannt ist die Region im Zentrum der Deutschen Märchenstraße auch als „Märchenland der Brüder Grimm“. Ganz real ist die Bedeutung der 35 Apotheken im Kreisgebiet, die 238.000 Einwohner versorgen.

Thomas Alber Bürgermeister von Rosbach, Hessen

Die hessische Stadt Rosbach vor der Höhe, am Rande des Taunus gelegen, ist auf Zukunftskurs. Es entsteht ein neues großes Wohnviertel. Für die Planer gehört die Apotheke als Standortfaktor dazu.

Lars Wicke Bürgermeister von Grebenau, Hessen

Grebenau im hessischen Vogelsbergkreis wird liebevoll auch „Gründchen“ genannt – nach dem Talgrund des Flusses Jossa. Der neue eingerichtete Lutherweg streift das Stadtgebiet. In „ihrem“ Gründchen fühlen sich die 2.500 Einwohner wohl. Die Apotheke vor Ort, die sieben Ortsteile versorgt, leistet dazu einen großen Beitrag.

Felix Schwenke Oberbürger­meister von Offenbach, Hessen

Die Stadt Offenbach steht für Vielfalt: Dazu zählen auch die öffentlichen Apotheken vor Ort, die verlässliche Arbeitgeber sind. Knapp 90 Prozent der Beschäftigten in Apotheken sind Frauen, die flexible Arbeitszeiten und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf schätzen.