Alle Inhalte zum Thema Niedersachsen

Anke Buschmann stellv. Landesvorsitzende Diabetiker Niedersachsen e. V.

Die Apotheken vor Ort leisten Dinge, die kein Online-Versand bieten kann. Gerade für chronisch erkrankte Menschen ist ein persönlicher Draht wichtig, da sie neben der medizinischen auch eine gute pharmazeutische Beratung und ein solides Vertrauensverhältnis brauchen. Unser Verein setzt sich deshalb seit Jahren für ein Verbot des Versandhandels mit Medikamenten ein.

Heinrich Kammacher Samtgemeindebürgermeister von Kirchdorf, Niedersachsen

Heinrich Kammacher, Bürgermeister der Samtgemeinde Kirchdorf in Niedersachsen: „Unsere Samtgemeinde mit ihren sechs Mitgliedsgemeinden weist eine intakte Infrastruktur mit allen medizinischen, sozialen und wirtschaftlichen Einrichtungen sowie eine gute Lebens- und Wohnqualität auf. Hierzu zählt auch eine Apotheke vor Ort, die unverzichtbar ist.“

Andreas Wittrock Bürgermeister von Flecken Aerzen, Niedersachsen

Flecken Aerzen ist eine Gemeinde im Weserbergland (Niedersachsen). Die Domänenburg ist Wahrzeichen und geschichtliches Erbe von Aerzen. Für die Gesundheitsversorgung der 10.500 Einwohnerinnen und Einwohner sind die drei Apotheken vor Ort nicht wegzudenken. #unverzichtbar www.einfach-unverzichtbar.de

Dennis Weilmann Erster Stadtrat der Stadt Wolfsburg, Niedersachsen

Dennis Weilmann, Erster Stadtrat der Stadt Wolfsburg: „Vor allem in Krisenzeiten erkennt man: Apotheken sind in unserer Gesellschaft unverzichtbar. Sie gehören zur medizinischen Grundversorgung vor Ort. Für ein starkes Gesundheitssystem ist es daher wichtig, jetzt die Rahmenbedingungen für den Erhalt von Apotheken zu schaffen. Jede Apotheke ist eine Investition in die Zukunft.“

Belit Onay Oberbürgermeister von Hannover, Niedersachsen

Belit Onay, Oberbürgermeister der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover: „Die Apotheke ist eine tragende Säule unseres Gesundheitssystems. Der Befund, dass die Zahl der Apotheken abnimmt, muss uns alarmieren. Denn wir sind auf die Kompetenz der Pharmazeut*innen und die wohnortnahe Versorgung mit Medikamenten angewiesen.“

Anna Kebschull Landrätin des Landkreises Osnabrück, Niedersachsen

Der Landkreis Osnabrück ist etwa so groß wie das Saarland und ebenso lebens- wie liebenswerte Heimat für mehr als 360.000 Menschen. Landrätin Anna Kebschull: „Das große rote ‚A‘ gehört genau so selbstverständlich zu jeder Ortschaft wie die Kirche und das Rathaus.“

Alexander von Seggern Bürgermeister von Dörverden, Niedersachsen

Zehn Ortschaften zwischen Weser und Aller bilden die Gemeinde Dörverden in Niedersachsen. 9.000 Einwohner leben dort. Es gibt eine Apotheke für die Arzneimittelversorgung und pharmazeutische Beratung vor Ort.

Matthias Kreye Bürgermeister von Wagenfeld, Niedersachsen

In Wagenfeld, Niedersachsen, wohnen 7.200 Menschen. „Apotheken vor Ort sind wichtig für die Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum“, sagt Bürgermeister Matthias Kreye.

Dr. Jörg Nigge Oberbürgermeister von Celle, Niedersachsen

Das historische Fachwerkensemble der Kreisstadt Celle ist berühmt. Die Stadt in Niedersachsen ist ebenso bekannt als Tor zur Lüneburger Heide. Für die fast 70.000 Einwohner gehören auch die Apotheken vor Ort zur Lebensqualität dazu. Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge: „Stadt ohne Apotheke ist wie Celle ohne Fachwerk. Einfach undenkbar.“

Helmut Knurbein Bürgermeister von Meppen, Niedersachsen

Meppen ist das Zentrum des Emslandes. 37.000 Einwohner verteilen sich auf die Kreisstadt und 13 kleinere Ortsteile. Sie brauchen eine gute Gesundheitsversorgung – auch durch Apotheken.

Hermann Wocken Bürgermeister von Dörpen, Niedersachsen

In der Samtgemeinde Dörpen im Emsland, Niedersachsen, wohnen insgesamt 17.000 Menschen. Die Zahl der Einwohner wächst in dem Verbund aus neun Gemeinden stetig. Hochwertige Gesundheitsdienstleistungen, so das Ziel des Bürgermeisters, sollen Dörpen unbedingt erhalten bleiben – dazu gehören auch die drei Apotheken vor Ort.

Jürgen Köhne Laatzen, Niedersachsen, Bürgermeister
(bis 10/2021)

Die selbständige Gemeinde Laatzen in der Region Hannover liegt nur einige Minuten südlich von Hannover an der Leine. In dem dichtbesiedelten urbanen Gebiet leben über 40.000 Menschen und einst erstreckten sich auch die Ausläufer der Expo2000, der ersten Weltausstellung in Deutschland, bis in die Gemeinde hinein –­ davon zeugt noch heute der „Park der Sinne“. Kein Wunder, dass hier ganz besonders Wert auf die Infrastruktur des Ortes gelegt wird. Einen hohen Stellenwert nehme dabei die Versorgung mit Apotheken ein, bekräftigt Bürgermeister Jürgen Köhne.

Heiko Schmelzle Norden, Niedersachsen, Bürgermeister
(bis 10/2021)

Mit mehr als 1,8 Millionen Gästeübernachtungen pro Jahr ist Norden eine beliebte Urlaubsdestination. Auch als Wohnort mit 25.000 Einwohnern wächst die Stadt an der niedersächsischen Nordseeküste. Gut erreichbare Apotheken sind in der ländlichen Region für Touristen und Einheimische wichtig.

Thomas Brych Landkreis Goslar, Niedersachsen, Landrat
(bis 10/2021)

Thomas Brych, Landrat des Landkreises Goslar: „Apotheken gehören aufs Land wie der Brocken zum Harz“.

 

Holger Lebedinzew Hude (Oldenburg), Niedersachsen, Bürgermeister
(bis 10/2021)

Holger Lebedinzew, Bürgermeister von Hude (Oldenburg): „Der schöne Klosterort Hude profitiert in besonderem Maße von dem Erhalt der Apotheken vor Ort. Als zentral gelegene Gemeinde mitten zwischen den Großstädten Oldenburg und Bremen erfreut sich die Gemeinde Hude einer starken Nachfrage nach Bauland. Das Gesundheitswesen und die medizinische Versorgung vor Ort ist ein wesentlicher Standortfaktor, mit dem wir immer wieder bei den zukünftigen Neubürgern punkten. Die Apotheken sind hierbei ein unverzichtbarer Baustein.“

Ulrich Mädge Lüneburg, Niedersachsen, Oberbürgermeister
(bis 10/2021)

Lüneburg ist zugleich Hochschulstadt, Hansestadt mit Tradition, beliebter Drehort für TV-Produktionen, Anziehungspunkt für Touristen und Wohnort für eine wachsende Bevölkerung von derzeit gut 74.000 Menschen. So vielfältig wie die Stadt sind die Versorgungsaufgaben der Apotheken dort.